Magnetkupplungspumpen

dichtungslos, hoch entwickelt, außerordentlich energieeffizient

Magnetkupplungspumpen sind die Kombination aus einer konventionellen Pumpenhydraulik mit einem meist permanentmagnetischen Antriebssystem. Dieses System nutzt die Anziehungs- und Abstoßungskräfte zwischen Dauermagneten in beiden Kupplungshälften zur berührungslosen und schlupflosen Drehmomentübertragung. Zwischen den zwei mit Magneten bestückten Kupplungshälften befindet sich der Spalttopf, der Produktraum und Umgebung voneinander trennt. Magnetkupplungspumpen werden insbesondere für giftige, geruchsintensive oder anderweitig gefährliche Fördermedien eingesetzt, da das Medium durch den Spalttopf hermetisch von der Umgebung abgeschirmt bleibt. Die dichtungslosen Magnetkupplungspumpen eignen sich daher hervorragend für die hohen Anforderungen der chemischen und zahlreicher weiterer Industrien. Diese Pumpen sind hoch entwickelt und außerordentlich energieeffizient.